Category Archives: Gottesdienst

Ein großer Fisch im Kindergottesdienst

JonaDie Geschichte von Jona im Walfisch ist vielen ein Begriff, aber nicht jedes Kind und nicht jeder Erwachsene kennt diese Geschichte. Im Kindergottesdienst im November haben wir uns diese Geschichte deshalb mal etwas genauer betrachtet.
Nachdem die Geschichte erzählt wurde, bastelten wir große Requisiten: Den Walfisch, ein großes Schiff, den Baum und eine Krone für den König. Dann haben wir die Geschichte selbst nachgespielt und sind in die verschiedenen Rollen geschlüpft. Sogar Gott kam direkt vor. Man konnte ihn zwar nicht sehen, aber ein Kind hat sich unter dem Tisch versteckt und so die Stimme von Gott sehr eindrucksvoll gesprochen. Wir haben verstanden, dass Gott alle Menschen liebt und es sich lohnt, sich umeinander zu kümmern, selbst wenn wir uns mal nicht alle so gut leiden können. In Gottes Augen sind alle Menschen seine Kinder und damit eine große Familie, die sich umeinander kümmern soll.

Wer jetzt neugierig geworden ist, der kann die Geschichte ja nochmal in seiner (Kinder)bibel nachlesen. Die Geschichte von Jona hat ein ganz eigenes Buch in der Bibel und ist damit leicht im Inhaltsverzeichnis zu finden.

Und wer jetzt Lust bekommen hat auch mal in den Kindergottesdienst zu gehen, der ist das nächste Mal einfach dabei. Wir treffen uns jeden ersten Sonntag im Monat von 10 Uhr bis 11:30 Uhr im Alten Pfarrhaus, Bergstraße 3; in den Ferien machen wir Pause.

Euer KiGo-Team

Segnung gleichgeschlechtlicher Paare

Segnung gleichgeschlechtlicher PaareIm Jahr 2012 feiert die EKHN das zehnjährige Jubiläum von Segnungsgottesdiensten für lesbische und schwule Partnerschaften. Mit 117 Ja-Stimmen zu 41 Nein-Stimmen und bei 6 Enthaltungen war am 4. Dezember 2002 auf der EKHN Synode entschieden worden, gleichgeschlechtlich lebenden Paaren eine Segnung im gottesdienstlichen Rahmen zu ermöglichen. Es wurde aber darauf hingewiesen, Kirchengemeinden und Pfarrer/innen dürfen nicht dazu gezwungen werden. Die Segnungsgottesdienste wurden nicht als kirchliche Regelleistungen angesehen, sondern als Zusatzangebot. Nur das eigene Gewissen der Pfarrer/innen und das Votum des Kirchenvorstandes sollten über einen solchen Segnungsgottesdienst vor Ort entscheiden.

In seiner Sitzung am 11. April wurde der Kirchenvorstand Seeheim-Malchen ausführlich über alle ethischen, gesetzlichen und religiösen Zusammenhänge im Zusammenhang mit der Segnung gleichgeschlechtlicher Paare in einer eingetragenen Lebensgemeinschaft informiert. In der Diskussion, die auch durchaus emotional geführt wurde, stimmte man überein, solche Paare wie alle Gemeindemitglieder seelsorglich zu betreuen, denn sie verbindet Liebe, partnerschaftliche Fürsorge und Verantwortung füreinander. Auf Befragen befürworteten Pfarrerin Monika Bertram und Pfarrer Joachim Schließer die Segnung. In geheimer Abstimmung wurde sodann mit großer Mehrheit bei zwei Enthaltungen beschlossen: In beiden Gotteshäusern können Segnungen gleichgeschlechtlicher Paare vollzogen werden. Seeheim-Malchen reiht sich damit in den Canon der umgebenden Gemeinden Jugenheim, Alsbach, Hähnlein und Bickenbach ein.

Hans Hrausek