Schlafen auf der Empore

Übernachtung der Konfis in der Kirche

Es war ein Abenteuer für uns alle: eine Nacht in der Laurentiuskirche schlafen.

Jede/r durfte sich einen Schlafplatz aussuchen, egal ob vor der Orgel, zwischen den Bänken, auf der 2. Empore. Um 1.30 Uhr war dann endlich Ruhe in der Kirche.

Vorher gab es im Alten Pfarrhaus ein leckeres Abendessen und im JuCa die Möglichkeit, zusammen zu sitzen, zu kickern und Musik zu hören.

Als alle schon in den Schlafsäcken lagen, hat Pfarrerin Monika Bertram noch eine „Abend-Andacht“ gemacht und die Geschichte von Jakob, wie er an besonderen Orten träumt und mit Gott kämpft vorgelesen hat.

Am nächsten Morgen haben wir alle noch zusammen gefrühstückt! Danke an alle fleißigen Helferinnen beim Essen machen! 

Hier einige Eindrücke von den Konfis selber zu diesem besonderen Schlafplatz:

  • Uns hat gefallen, dass wir auf der Empore liegen konnten und wir lustige Dinge gemacht haben. (Luca und Yannik)
  • Mir hat am besten gefallen, dass wir lange wach waren und generell war es mal ein anderes, schönes Erlebnis in einer Kirche zu übernachten. (Anna-Lea)
  • Mir hat es sehr gut gefallen, dass wir schlafen durften, wo wir wollten. Ein paar hatten ein schwarzes Shirt an und wenn die an die Wand gekommen sind, dass waren sie weiß – hahah! Ich fand, es war mega lustig, weil wir lange wach waren, gechillt und Musik gehört haben. (Jana)
  • Ich fand die Konfi-Übernachtung toll, da wir uns besser kennen gelernt haben und Spaß zusammen hatten. (Carina)
  • Am besten fanden wir die Abendgeschichte. Die Zeit im JuCa war auch ganz schön. Die gemeinsame Zeit in der Kirche fanden wir toll und die Süßigkeiten in der Kirche. (Chiara, Maike, Louisa)
  • Das beste an der Übernachtung war, dass Natale direkt gegenüber war. Wir sind mehrmals hingegangen. (Florian)
  • Wir fanden es gut, zusammen zu sein und zu essen. Das JuCa war cool. (Jonathan und David-Joël)
  • Das abendliche Zusammensein und das Kickern im JuCa fanden wir am besten. Außerdem das Orgel spielen, das Schlafen in der Kirche und das JuCa. (Kira, Yasmina und Mia)
  • Ich fand das Essen, die Atmosphäre und die Abendgeschichte gut. (Arne)
  • Ich fand die Übernachtung in der Kirche sehr schön, man hat sich besser kennengelernt, hatte Spaß und das Essen im Alten Pfarrhaus (JuCa) war lecker. Im JuCa zusammen zu sitzen war auch gut. (Caroline)

Pfarrerin Monika Bertram und Konfis