Hygieneregeln der Ev. Kirchengemeinde Seeheim-Malchen

Liebe Gemeinde,

damit wir zusammen den Gottesdienst in geschlossenen Räumen feiern dürfen, müssen einige Maßnahmen zum Infektionsschutz ergriffen werden.

Wir bitten Sie folgendes zu beachten:

  • Der Krisenstab der EKHN empfiehlt – wenn möglich – im Gottesdienst FFP2-Masken zu tragen.

  • Für Gottesdienstbesucher (ab 22.11.) und Gemeindegruppen (ab sofort) gilt die 3G-Regel, damit keine asymptomatisch Infizierten in die Gottesdienste oder Gemeindegruppen kommen und dort das Virus verbreiten.
    Es wird also weiterhin Präsensgottesdienste geben und niemand, der keinen Infekt hat, wird ausgeschlossen.
  • Für Gottesdienstbesucher reicht das Vorzeigen des Impfzertifikates/Genesenennachweises + Personalausweis oder die Bescheinigung über einen max. 24 h alten negativen Schnelltest.
    Für alle Chormitglieder, die im Gottesdienst singen, muss allerdings laut Krisenstab der EKHN ein max. 48 h alter negativer PCR-Test vorgelegt werden.
  • Während des ganzen Gottesdienstes besteht Masken- und Abstandspflicht.
  • Für Chorproben oder Musikunterricht (Gesang oder Blasinstrumente) bis zu 25 Personen ist für die Teilnahme ebenfalls die Impfung/der Genesenennachweise bzw. ein negativer Schnelltest (bei >25 Personen PCR) Voraussetzung.
    Für Gemeindegruppen oder Veranstaltungen mit mehr als 25 Personen gilt die 3G-Regel. Im Gegensatz zu Gottesdiensten muss nach Landesvorgaben ein PCR-Test vorgelegt werden, ein Schnelltest reicht nicht
     Achtung! Verschärfung der Regeln
  • Das Treffen von Gruppen im Pfarrer-Reith-Haus, in der Laurentiuskirche, in der Bürgerhalle Malchen und im Alten Pfarrhaus ist entsprechend der heutigen Allgemeinverfügung von Gesundheitsamt Darmstadt ab dem 13.01.2022 nur noch unter 2G+ Bedingungen (Genesen / Geimpft plus Getestet) erlaubt.
    Obwohl „geboosterte“ Teilnehmer entsprechend der Verfügung von der Testpflicht ausgenommen sind, bitten wir diese, zumindest einen Selbsttest vorzunehmen. Das Risiko, als „Geboosterter“ jemanden anzustecken, ist zwar gering aber durchaus vorhanden.
  • Für die Jugendarbeit gilt bis auf Weiteres die 3G-Regel. Auch hier ist es für die die Genesenen und Geimpften ratsam, vor dem Treffen einen Selbsttest durchzuführen.

Achten Sie bitte auch beim Betreten und Verlassen der Kirche immer auf einen Abstand von mindestens 1,5 m.

Diese Maßnahmen sollen alle, die den Gottesdienst feiern, schützen. Auch wenn vieles ungewohnt und vermutlich auch irritierend sein wird, vertrauen wir darauf, dass Gottes Wort wirkt und Menschen stärkt.

Schutzkonzept Laurentius-Kirche und PRH Stand 15.11.2021

Hygieneschutzkonzept für die Nutzung der Gemeinderäume Stand 17.11.2021