Category Archives: Altenzentrum

Basar im Altenzentrum Mission Leben

Am Donnerstag, den 15. Dezember bietet das Altenzentrum Mission Leben, in der Sandstr. 85, einen adventlichen Basar an. Dieser und sowie ein Glühweinstand sind von 15 Uhr bis 18 Uhr für Angehörige und Gäste geöffnet. Auch die Teilnehmer/-innen des Lebendigen Adventskalenders, der an diesem Abend um 17.30 Uhr in unserem Innenhof stattfindet, sind zum Stöbern herzlich eingeladen. Der Basarstand – organisiert von unseren Ehrenamtlichen – findet im Foyer unseres Hauses statt (drinnen besteht FFP2-Maskenpflicht). Coronabedingte Änderungen entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.mission-leben.de oder dem Aushang am Altenzentrum.

Den angekündigten Weihnachtsmarkt im Altenzentrum vom 1. bis 4. Dezember werden wir, einschließlich der Konzerte, nur für unsere Bewohner/-innen veranstalten. Um unsere Bewohner/-innen vor Corona zu schützen, haben wir uns zu diesem Schritt entschieden.

Simone Hörauf
Altenzentrum Mission Leben

Altenzentrum sucht weitere Ehrenamtliche

Wer hat Lust und Zeit, uns ehrenamtlich zu unterstützen? Und auch selbst dadurch Bereicherung zu erleben. Aktuell suchen wir ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen, die uns in folgenden Bereichen unterstützen:

  • Nähkreis: In gemütlicher Runde wird Wäsche für die Bewohner/-innen geflickt.
  • Malkreis: Hier malen Bewohner/-innen mit Freude unter dem Motto Kreativität.
  • Spielkreis: Unsere Bingo-Spielgruppe sucht Unterstützung.
  • Besuchsdienst: Eine Bewohnerin / ein Bewohner wird durch regelmäßige Besuche, Gespräche, Spaziergänge erfreut.
  • Hundebesuchsdienst: Mit dem eigenen (genügsamen) Hund Bewohner/-innen aufsuchen.

Vielleicht haben Sie auch selbst Ideen, was Sie in unser Haus einbringen könnten. Bei Interesse und für genauere Informationen wenden Sie sich gerne an:

Simone Hörauf,
Sozialdienstmitarbeiterin im Altenzentrum Seeheim
Mission Leben
Telefon (06257) 97 12 205
E-Mail s.hoerauf@mission-leben.de

Simone Hörauf

Eröffnung See’mer Waldcafé

„Das hat uns hier schon immer gefehlt“, freut sich Einrichtungsleiterin Kerstin Wick-Suttner über die Eröffnung des neuen Cafés im Altenzentrum am 7. September. Da es in der Nähe des Altenzentrums kein Café gibt, hat die Einrichtung nun selber die Initiative ergriffen. Der neue Treffpunkt, der jeden Samstag und Sonntag von 14 Uhr bis 17 Uhr geöffnet hat, bietet frischen Kaffee, leckere Torten einer Seeheimer Konditorei und selbst gemachte Kuchen von Angehörigen. Geführt wird das Café von hauptberuflichen Mitarbeitenden als auch von ehrenamtlich Engagierten.

Dabei geht es nicht nur ums Essen und Trinken; es soll auch ein sozialer Treffpunkt im Quartier geschaffen werden für Bewohner des Altenzentrums und ihre Angehörigen. Ebenso sind Gäste aus der Nachbarschaft, Friedhofsbesucher oder Kaffeedurstige, die am Wochenende Gesellschaft suchen, eingeladen. Das Café bietet auch einen Spieltisch an. Darüber hinaus organisiert das Café nach Absprache gerne einen Geburtstagskaffee oder im Anschluss an Trauerfeiern einen Tröstekaffee.

Beim Sommerfest im Altenzentrum wurden Namensvorschläge eingereicht, mit den meisten Stimmen gewonnen hat „See’mer Waldcafé“. Leider konnte bisher noch kein Preis für den besten Vorschlag vergeben werden, da er anonym eingereicht wurde. Der Erfinder kann sich gerne noch bei Frau Wick-Suttner melden!

Franziska Siebel

Neue Gottesdienstzeiten im Altenzentrum

Nun sind es drei Monate her, seit meine Kollegin, Pfarrerin Barbara Tarnow ihren letzten Gottesdienst in der Sandstraße gehalten hat. Sicher wird sie nicht nur vielen Bewohnern, Haus- und Pflegekräften fehlen, auch manche Gemeindemitglieder aus Seeheim nehmen ja gern an den Gottesdiensten im Pflegeheim teil und nicht wenige haben so auch den Weg in die ehrenamtliche Arbeit gefunden.
Nun ist leider nach 19 Jahren die hier angesiedelte ¼ Stelle, die von Frau Tarnow besetzt war, gestrichen worden. Der Kirchenvorstand hat daher beschlossen, die Gottesdienste im 14-tägigen Rhythmus zu belassen und nach wie vor auch gemeinsame Gottesdienste mit der Laurentiusgemeinde zu feiern, um damit auch insbesondere bei den hohen Feiertagen im Altenzentrum präsent zu bleiben.
Allerdings werden wir in diesem Jahr die Gottesdienste im Wechsel mit der katholischen Gemeinde anbieten. 2/3 der Gottesdienste werden als evangelische Gottesdienste gefeiert, 1/3 der Gottesdienste werden katholische Gottesdienste sein. Vielleicht wird sich an dieser Regelung in Zukunft noch etwas ändern können, wenn die zweite Pfarrstelle wieder regulär besetzt ist und uns nach wie vor unsere Ruhestandspfarrer und Prädikanten in unserer Arbeit unterstützen.

Wir bitten Sie in diesem Sinne um Ihr Verständnis, dass nach dem Weggang von Frau Tarnow Ihre Gottesdienste nicht einfach von den Pfarrern der Kirchengemeinde Seeheim-Malchen übernommen werden können und hoffen auch von Seiten der Landeskirche auf eine Aufwertung der gottesdienstlichen Präsenz in den Altenzentren.

Pfarrer Christoph Sames