Category Archives: Dekanat

Füreinander stark – Mose und seine Geschwister

Dekanatskirchentag für Groß und Klein am 11. Juli 2021 in Lampertheim

Füreinander stark – das sind die drei Geschwis- ter Mose, Miriam und Aaron. Füreinander stark sein: das können auch heute Geschwister und Freunde untereinander, Eltern für ihre Kinder und umgekehrt. Gerade in der Coronazeit merken wir, wie wichtig das ist.
Den eigentlich für letztes Jahr geplanten Kirchentag holen wir in diesem Jahr nach mit einem entsprechendem Corona-Sicherheitskonzept. Zum ersten Mal feiern wir ihn nicht ausschließlich für Kindergottesdienstkinder. Auch Eltern, Großeltern und kleine Geschwister sind herzlich willkommen.
Er findet statt am 11. Juli in der Martin-Luther-Gemeinde in Lampertheim. Damit nicht alle Menschen gleichzeitig auf dem Gelände sind, gibt es vier verschiedene Ankunftszeiten: 9.45 Uhr, 10.45 Uhr, 13.15 Uhr oder 14.15 Uhr.
Die Teilnehmenden erwartet: ein Gottesdienst mit Theaterstück und Band, Workshops, Krea- tivstationen, Stationen mit Essen und Trinken und ein Café für die Erwachsenen. Das Programm dauert jeweils insgesamt zweieinhalb Stunden.
Der Eintritt kostet pro Person 5 Euro, Familienkarten gibt es für 15 Euro. Anmelden können sich große und kleine Interessierte ab sofort über den Churcheventskanal der Luther-Gemeinde: lutherla.church-events.de

Katja Folk (Referentin für Kindergottesdienst), Nicole Metzger (Referentin für Arbeit mit Familien) und das ganze Team freuen sich auf die großen und kleinen Besucher!

Ev. Dekanat Bergstraße

Kinderfreizeit in den Alpen: Wasser des Lebens

Zwar kann man zurzeit nicht wissen, ob sie wirklich stattfinden kann, aber: Die Verantwortlichen im Dekanat bleiben optimistisch und planen eine Kinderfreizeit in der letzten Sommerferienwoche vom 21. bis 28. August in Tschagguns in Österreich für Kinder von 8-13 Jahren.

 

 

Und das erwartet die Teilnehmenden:

  • Ein eigenes Haus mitten in den Bergen
  • Ausflüge und Wandern
  • Spiele und Kreativaktionen rund ums Wasser
  • Abendrunden und ein Freizeitgottesdienst

Die Freizeit kostet 340 Euro für das erste Kind und 260 Euro für jedes weitere Kind. Sollte die Freizeit wegen Corona nicht stattfinden können, entstehen selbstverständlich keine Kosten. In diesem Falle bieten Dekanatsjugendreferent Bruno Ehret und Katja Folk (Referentin für Kindergottesdienst) mit ihrem Team ein Alternativprogramm zu Hause an.

Anmelden kann man sich ab sofort über die Jugendhomepage des Dekanats:
https://ev-jugend-bergstrasse.com/jahresprogramm/kinderfreizeit-tschagguns

Ev. Dekanat Bergstraße

Fair geht vor

Das Evangelische Dekanat Bergstraße will die neue Verordnung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) zur Beschaffung von Waren und Dienstleistungen aktiv umsetzen. Dazu wurden ein Dekanats-Umweltausschuss und ein Umweltteam im Heppenheimer Haus der Kirche gebildet.

Nach der neuen Beschaffungsverordnung sollen kirchliche Einrichtungen unter anderem darauf achten, dass Lebensmittel aus regionaler und möglichst biologischer Herstellung stammen. Produkte sollen fair gehandelt werden, gesundheitlich unbedenklich und der Umweltverbrauch bei Herstellung Transport, Nutzung und Entsorgung möglichst gering sein. Es soll zudem darauf geachtet werden, dass Menschenrechte in der Zulieferkette gewährleistet sind. Bei der Auftragsvergabe sind kirchliche Einrichtungen aufgerufen, ökonomische, ökologische und soziale Kriterien zu berücksichtigen. Erstmals hat die EKHN eine eigene Rechtsverordnung zur Beschaffung von Waren und Dienstleistungen beschlossen. Bislang war die Kirche an die Vergabe-Ordnung des öffentlichen Dienstes gebunden.

„Wir fangen im Dekanat nicht bei null an. Wir nutzen z.B. Recycling-Papier. Schon seit etlichen Jahren kaufen wir fair gehandelten Kaffee sowie regional und biologisch hergestellte Lebensmittel. Doch wir wissen, es gibt zur Bewahrung der Schöpfung noch Luft nach oben“, sagte die Dekanats-Referentin für gesellschaftliche Verantwortung, Sabine Allmenröder, die die Umweltaktivitäten koordiniert.

Das Umweltteam, das aus vier hauptamtlichen Mitarbeitenden besteht, will Vorschläge erarbeiten, wie der C0²- Ausstoß sowie der Strom- und Wasserverbrauch im Haus der Kirche verringert werden kann. Mit Fritz Loseries (Lorsch) und Lupold von Lehsten (Schönberg-Wilmshausen) wurden zwei sachkundige Ehrenamtliche als Umweltbeauftragte des Dekanats berufen. Sie setzen sich für Klimaschutz, die Förderung von Biodiversität und öko-fairen Einkauf ein.

Informationsveranstaltungen und Material zum ökofairen Einkaufsportal www.wir-kaufen-anders.de für Gemeindeversammlungen, Kirchenvorstände und Kindertagesstätten bietet Sabine Allmenröder an.

Kontakt:
Fachstelle gesellschaftliche Verantwortung
E-Mail 
Telefon (0 62 52) 67 33 43