Die Taufe

Foto: Gemeindebrief.de

Foto: Gemeindebrief.de

Schon seit den frühsten Tagen der Christenheit werden Menschen getauft. In unserer christlichen Tradition geht diese Praxis zurück auf einen Ausspruch Jesu, den wir im Matthäusevangelium finden: „Jesus Christus spricht: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum geht hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“ (Matthäus 28, 18-20).

Die Taufe ist das sichtbare Zeichen der Zugehörigkeit zu Gott. Dem Menschen wird Gottes Liebe und Gnade zugesprochen. Ebenso ist es Zeichen für die Aufnahme in die christliche Gemeinschaft.
In unserer Tradition ist es üblich, dass Säuglinge getauft werden. Damit wird verdeutlicht, dass Gottes „JA“ zu uns Menschen vor aller menschlichen Entscheidung steht. Da wir Säuglinge taufen und diese sich noch nicht bewusst für den Glauben entscheiden können, stehen ihnen Patinnen oder Paten zur Seite, die bei der Taufe versprechen, das Kind auf seinem Lebensweg zu begleiten und mit dem christlichen Glauben in Berührung zu bringen. Immer häufiger möchten Eltern die Taufentscheidung ihrem Kind überlassen. Daher gibt es inzwischen auch viele Jugend- und Erwachsenentaufen.

Rechtlich bedeutet die Taufe die Aufnahme in die christliche Kirche und die Gemeinde vor Ort. Diese Zugehörigkeit ermöglicht auch, selbst Taufpate werden zu können.

Als unser Gemeindemitglied laden wir Jugendliche im siebten Schuljahr ein, am Konfirmationsunterricht teilzunehmen. Natürlich sind alle darüber hinaus herzlich willkommen, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen und sich aktiv in unserer Gemeinde einzubringen!

Für weitere Informationen rund um die Taufe schauen Sie gerne in die Taufbroschüre der evangelischen Kirche Hessen-Nassau oder kontaktieren Sie uns für ein Taufgespräch!

 

Bitte beachten Sie unsere Tauftermine 2022!

 

Taufbroschüre