Author Archives: J. Krämer

Mitgliederversammlung des Fördervereins Laurentius Kindergarten

Logo FoerdervereinAm 9. Februar 2012 fand im Darmstädter Hof die jährliche Mitgliederversammlung des Förderverein Laurentius-Kindergarten Seeheim e.V. statt. Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder berichtete der Vorstand über die Aktivitäten des Vereins im zurückliegenden Jahr 2011, dem ersten kompletten Geschäftsjahr des Vereins, der erst im Oktober 2010 gegründet worden war.

Puppentheater

Puppentheater

Im Februar 2011 konnte der Förderverein bereits die Kosten für ein Gastspiel des Puppentheaters Kolibri im Kindergarten übernehmen. Das Puppentheater mit dem Stück „Albin und Lila“ war bei den Kindern ein voller Erfolg.

Ebenfalls im Februar 2011 spendete der Förderverein allen Kindern Legionärsmützen mit dem Logo des Vereins, die den Kindern beim Spielen im Freien als Sonnenschutz und den Erzieherinnen bei Ausflügen als Wiedererkennungszeichen dienen.

(mehr …)

Wende bei Sanierung und U3-Ausbau des Kindergartens

In der Aprilausgabe des Laurentius wurde ausführlich über das Projekt und seinen Stand berichtet:

Im März dieses Jahres sah es noch so aus, als sei die Gemeinde Seeheim-Jugenheim zu keiner finanziellen Unterstützung der Sanierung und des U3-Ausbaus (Ausbau für Kinder unter drei Jahren) bereit. Die Kirchengemeinde suchte nach Mitteln und Möglichkeiten, dieses ambitionierte Unternehmen ganz allein anzugehen. Allein die Zustimmung zu der Kommunalgemeinde zu der Einrichtung einer U3-Gruppe musste noch errungen werden. Dies hoffte man, im Rahmen der Verhandlungen über die neuen Betriebsverträge der evangelischen Kindergärten in Jugenheim und Seeheim aushandeln zu können.

Inzwischen ist die U3-Gruppe im kommunalen Kindergarten in der Sandstraße in Betrieb. Die Gemeinde Seeheim-Jugenheim kann ihre gesetzliche Verpflichtung, bis 2013 für 35 % der unter Dreijährigen Betreuungsplätze zu schaffen, ohne den U3-Ausbau im Laurentius-Kindergarten erfüllen. Doch schien schneller als erwartet klar, dass diese Quote die Nachfrage von Seeheims Eltern nicht deckt.

(mehr …)